Frühlingszeit - "Haarzeit"

Hier ein paar Tips, mit denen der Staubsaugereinsatz zwar nicht ganz überflüssig wird, aber die die Sache doch ein wenig erleichtern:

 

- Kämmen und Bürsten sind das A und O !

Oft kommt es jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis, weil das Handwerkszeug das Falsche ist. Informieren Sie sich hierzu am Besten im gut beratenden Fachhandel. Denn mittlerweile gibt es für jede Haarstruktur (Kurz, Rauh und Langhaar) passende Bürsten und Spezialkämme.

- Baden ... immer wieder umstritten !

Allerdings spricht heute nichts mehr gegen ein regelmäßiges Bad beim Tier. Achten sollte man jedoch auf ein gutes Tiershampoo, was dem PH-Wert der Haut der Tiere entspricht. Ein "Menschen"- Shampoo ist fürs Tier auf gar keinen Fall geeignet.

- Nahrungsergänzung

Zur Frühjahrskur gehört ebenso die Pflege von "Innen". Hierzu gibt es spezielle Produkte, die kurmäßig angewandt, den Stoffwechsel so richtig in Schwung bringen und die Haarwurzeln von innen nähren. Dazu gehören z. B. hochwertige essentielle Fettsäuren.

- Hundefriseur

Wenn zu Hause rein gar nichts mehr hilft, dann gibts natürlich noch den Gang zum Hundefriseur. Hier gibt es für jeden "Problemfall" garantiert die passende Lösung !                                                                                           



zurück zur Übersicht
erstellt am 20.02.13